Sie wurden nie gefunden

Wir schreiben das Jahr 1900, der Ort, Südost Australien. Eine Klasse von junge Frauen von einem privaten Internat, zusammen mit einigen Chaperone (Eine Chaperone ist eine unverheiratet ältere Frau, die eine junge Frau in der Öffentlichkeit begleitet), das war früher ganz normal, besuchten alle ein Wahrzeichen des Landes genannt Hanging Rock für ein Picknick. Was geschah an jenem Tag, hier hat sich eine merkwürdige Mischung aus Fakten, Fiktion und Fantasie zusammengebraut? Die Geschichte ist wahr, und besagt, einige der Mädchen kraxelten auf diesen Felsen. Zwei der Mädchen und eine Lehrererin wurden nie wieder gesehen, und ein drittes Mädchen hat sich das Leben genommen. Die Geschichte wurde verfilmt, und der Film erschien das erste mal 1987 unter dem Titel Picnic at Hanging Rock

Manche Besucher berichten, dass es an diesem Ort spukt, und dass Sie eine Begegnung mit den Geistern der vermissten Mädchen hatten. Wie viele andere Sehenswürdigkeiten in Australien, ist Hanging Rock heute ein heiliger Ort für zeremonielle Aboriginals. Die Australische Autorin Joan Lindsay wurde durch den Ort inspiriert, und besonders durch das Nebeneinander von alten und modernen Spiritismus kolonialer Einwanderer. Mit diesem Thema, erfand sie und schrieb einen Roman, in nur einem einzigen Monat.

Die Geschichte besagt, dass beim Erkunden von Hanging Rock, die drei Mädchen - Miranda, Marion, und Irma - zusammen mit ihrer Lehrerin Miss McGraw, Sie wurden nie mehr gesehen und sind verschwunden. Ein viertes Mädchen, Edith, hatte einen hysterischen Anfall und berichtet, dass die Mädchen in einer Felsspalte verschwunden sind. Männer suchten mehrere Tage, und schließlich wurde Irma nach 4 Tagen  gefunden, aber Sie erinnerte sich nicht was geschehen ist. Doch wo ist Irma gewesen, während 4 Tagen ohne Wasser und Brot?

An der Hochschule, nimmt sich ein Mädchen, das nicht am Picknick teilgenommen hat, das Leben. Die Schulleiterin wird später tot aufgefunden, unter ungeklärten Umständen in der Nähe von Hanging Rock. Keine Spur von Miranda, Marion, oder Miss McGraw. Die australische Science Fiction Autorin Yvonne Rousseau, folgende Thesen. Sie hatte einige mögliche Erklärungen für das Verschwinden der Girls: 1. Das alles in einer Art Paralleluniversum, in dem die Zeit leicht versetzt wurde passierte das erklärt weshalb die Leichen nie gefunden wurden. 2 Das Sie von einem UFO mitgenommen worden sind. 3. Das Miranda ein Wurmloch in eine andere Dimension gefunden hat.